Hundephysio und Tierheilpraxis

Simone Kikstein

Sonder-Felle

Spielende Hunde

der Schäferhund ist Schuld…

so, war es auch bei mir… Neben der Faszination der Rasse und den Eigenschaften, gab es auch eine andere Seite der Medaille. Neben dem Verhaltensproblem (irgendwo muss mal ein xxx untergemischt gewesen sein), kamen auch die gesundheitlichen Themen…

Auf dieser Seite möchte ich ein paar „typische“ Krankheiten vorstellen, was nicht heißt, dass nur der Schäferhund mit diesen Krankheiten beglückt werden kann.

Hüftgelenkdysplasie:

 

Diese Erkrankung wird automatisch immer mit dem Schäferhund in Verbindung gebracht. Ist das berechtigt? => Nein! Die Hüftdysplasie wurde allerdings erstmalig bei einem Schäferhund diagnostiziert. Grundsätzlich sind andere Rassen mehr davon betroffen. Dennoch gibt es im Verhältnis mehr Schäferhunde wie z.B. zu Golden Retrievern und daher auch öfters diese Diagnose. Was kann ich tun? Sie wissen nicht, ob Ihr Hund von HD betroffen ist? Lassen Sie Ihren Hund röntgen (am besten noch Bilder von den Ellenbogen und der Wirbelsäule anfertigen lassen, wenn der Hund in Narkose liegt, dann hat man ein ganzheitliches Bild). Sie hat es mit dieser Diagnose getroffen? Halt… Diese Diagnose ist in der heutigen Zeit kein Todesurteil mehr!! Schön ist tatsächlich anders und man muss vielleicht seine (sportlichen) Pläne umstellen.
Aber was heißt oder ist eigentlich HD? Dieser Begriff wird gerne in den Mund genommen, aber was verbirgt sich dahinter? Für uns Hundebesitzer kann man sagen, der Deckel passt nicht richtig auf den Topf und bereits bei der Produktion wurde ein falscher Deckel für diesen Topf angefertigt.
Zurück zu unserem Hund und der Anatomie. Die Hüftbeine bestehen jeweils aus 3 miteinander verwachsenen Anteilen, dem Darmbein, dem Schambein und dem Sitzbein.
Die Beckenpfanne (Acetabulum) nimmt den Gelenkkopf des Oberschenkelbeins (das Femur) auf. Das Ganze ist ein Kugelgelenk (Articulatio sphaeroidea).
Die „Hüftgelenkdysplasie“ ist eine Fehlbildung der gelenkbildenden Strukturen. Oftmals passen die knöchernen Strukturen nicht zusammen. Es kann auch sein, dass die Weichteile nicht für einen straffen Zusammenhalt sorgen.
Mit einem Röntgenbild kann man beurteilen, wie stark die Hüfte betroffen ist.
Mit dem Oberbegriff Physiotherapie ist so viel möglich, sprechen Sie mich an, wir gehen gerne das Thema gemeinsam an und für diesen neuen Lebensweg bin ich gerne an Ihrer Seite.

Schäferhund Keratitis:

Text folgt in Kürze: Wer jetzt schon mehr wissen möchte, schaut mal vorbei unter www.hundebrille.eu

Arthrose:

Ellenbogengelenkdysplasie:

 

Was „hinten“ bei Hund / Katze geht, geht leider auch vorne. Was die Sache mit den Ellenbogen noch toppt, bei dem Ellenbogen sind drei Knochen am Gelenk beteiligt und zwar dem Oberarm (Humerus), der Elle und Speiche, es ist ein zusammengesetztes Gelenk.
Die Ellenbogengelenkdysplasie (ED) ist ein Überbegriff für verschiedene Fehlbildungen im Ellenbogen, zu denen gehören
IPA => Isolierter Processus Anconaeus => Bei dieser Form der ED ist ein Knochenfortsatz (Processus anconaeus) der Elle im Rahmen des Wachstums nicht angewachsen.
FPC => Fragmentierter Processus coronoideus => die Entstehung ist nicht ganz klar, oftmals aber auch durch Überbeanspruchung im Ellenbogengelenk. In der Folge kommt es zu einer starken Überbeanspruchung des Knorpels, die dann ggf. absplittern und im Gelenk frei liegen.
OCD => Osteochondrosis dissecans => Die Erkrankung entsteht, wenn es durch eine Entwicklungsstörung zur Bildung einer zu dicken Knorpelschicht und einer Störung der Nährstoffversorgung der tiefen Knorpelschicht kommt. Wenn diese abstirbt, spricht man von einer „Osteochondrose“
Und die Inkongruenz => Unter diesem Begriff wird eine Stufenbildung zwischen Elle und Speiche verstanden
Bei allen Formen der Ellenbogengelenkdysplasie ist die Arthrose eine der Folgen, begleitet von Entzündung, Schmerzhaftigkeit und Steifigkeit. Eine ursächliche Therapie gibt es bis heute nicht. Mit der Physiotherapie und den Möglichkeiten der Tierheilpraxis arbeiten wir genau gegen diese Dinge an.

 

Cauda Equina Syndrom:

Informationen:

Qualifikation

Hundephysio und Tierheilpraxis VS

Simone Kikstein

Lichtenberger Weg 24

78056 Villingen-Schwenningen

Fax: +49 (0) 7720 969 44 34

Mobil: +49 151 40 30 94 08